Akne im Erwachsenenalter: Warum Frauen besonders betroffen sind und was sie dagegen tun können

Facebook
Nahaufnahme einer Frau mit Aknespuren im Gesicht
Das Redaktionsteam des DoktorABC Wellness Hubs

Wir schreiben regelmäßig über Akne und andere Erkrankungen, um Ihnen fundierte Tipps, Tools und Ratschläge für den Alltag zu geben.

Unter Akne zu leiden, ist etwas Unschönes. tatsächlich leiden gerade Frauen mehr darunter als Männer. Wir erklären in diesem Artikel, welche Chancen und Hilfsmittel Sie haben, Akne wieder loszuwerden.
Was Sie in diesem Artikel erfahren:
DoktorABC: Ihr Arzt- und Apothekendienst online
Finden Sie mit DoktorABC eine Behandlung oder erneuern Sie Rezepte für mehr als 30 Krankheiten online, inklusive kostenlosem Versand der Medikamente bis zu Ihrer Haustür in nur 24 – 48 Stunden.

Wer kennt ihn nicht – den Pickel auf der Stirn vor einer Verabredung oder dem lang erwarteten Vorstellungsgespräch? Zugegeben – es gibt sicherlich Schlimmeres auf der Welt, doch wenn wir einmal ganz ehrlich sind, kann unreine Haut unser Selbstbewusstsein durchaus in Mitleidenschaft ziehen. 

Um einiges schlimmer gestaltet sich die Situation jedoch, wenn es sich nicht nur um schnell vorübergehendes „kosmetisches Unheil“, sondern echte Akne handelt.  Dabei sind junge Menschen besonders häufig betroffen – rund 80 Prozent der Teenager leiden an und unter der unschönen Hauterkrankung. Sie sind über 19 Jahre alt und denken, dass das Gröbste in Sachen „Pickel & Pusteln“  nun ausgestanden ist?

Junge Frau mit leichten Aknespuren vor dem Spiegel

Hello, again – Erwachsenenakne auf dem Vormarsch

Leider können wir an dieser Stelle keine Entwarnung geben, denn kaum ist man dem Hormonchaos der (Post)-Pubertät entwachsen, meldet sich bei vielen die Erwachsenenakne.

Ein „Comeback“, auf das wir gerne verzichtet hätten und das Frauen statistisch gesehen häufiger trifft als Männer. (Quelle: apotheken-umschau.de)

Ihr Online Arzt- und Apothekenservice
Mehr als 35 Behandlungen
Verwenden Sie
WH10
Entdecken Sie mehr Online-Behandlungen
*AGB GELTEN

Alles, was Sie jemals über Akne wissen wollten

Beginnen wir einmal ganz von vorne: Akne ist eine entzündliche Hauterkrankung, die durch die Ansammlung von überschüssigem Fett und Talg an den Mündungen der Haarkanäle verursacht wird.

Dies führt zur Bildung von „Pfropfen“, die das Wachstum von Bakterien auslösen und Hautentzündungen, Ausschläge und andere Hautunreinheiten verursachen.

Ärztin, die lächelnd eine Pille in die Kamera hält

Die Ursachen der Erkrankung

Die Hauptursachen für Akne sind eine übermäßige Talgproduktion und Entzündungen. Zu den Hauptursachen für Akne gehören:

  • Veränderungen im Hormonsystem oder Schwankungen des Hormonspiegels, wie sie während der Pubertät, bestimmten Phasen des Menstruationszyklus oder während der Schwangerschaft auftreten können.
  • Magen-Darm-Erkrankungen und Schilddrüsenerkrankungen.
  • Eine unausgewogene Ernährung.
  • Mangelnde Hautpflege.
  • Die Verwendung von halogenhaltigen Arzneimitteln und Barbituraten.
  • Das intensive Wachstum von Aknebakterien auf der Hautoberfläche.
  • Eine starke Verhornung der Haut (Hyperkeratose).
  • Die Ansammlung von Talg in den Poren.
  • Unhygienische Bedingungen.
  • Stress kann die Talgdrüsen aktivieren, da das Stresshormon Cortisol von den Nebennieren bei emotionalen Erschütterungen produziert wird.

(Quelle: gelbe-liste.de)

Frau, deren Gesicht bei der Kosmetikerin behandelt wird

Gegen Akne ist zwar kein Kraut gewachsen, aber …

… auch wenn es DAS Wundermittel gegen Akne (das alle Pickel im Nu wegzaubert) noch nicht gibt: Die Erkrankung muss kein unabwendbares Schicksal sein! Denn glücklicherweise gibt es durchaus Dinge, die viel wirksamer als Zahncreme oder Apfelessig und Co. sind, und bei Akne sichtbare Erfolge erzielen können:

Peelings

Peelings sind eine effektive Methode, um die oberflächliche Hornschicht zu entfernen und die Haut gründlich zu reinigen. Die Häufigkeit der Anwendung sollte jedoch individuell auf den Hauttyp und den aktuellen Hautzustand abgestimmt werden.

Bakterizide Pflege

Speziell entwickelte Pflegeprodukte, die speziell auf die Bedürfnisse von Haut mit Akne abgestimmt sind und antibakterielle Eigenschaften haben, können helfen, die Ausbreitung von Propionibakterien zu verlangsamen. Zusätzlich helfen sie dabei, bestehende Ausbrüche auszutrocknen und die Talgproduktion zu reduzieren.

Diese Produkte enthalten eine hoch konzentrierte Mischung von Wirkstoffen, die effektiv gegen Hautausschläge vorgehen und eine umfassende Behandlung ermöglichen.

Unsere Leseempfehlung
Akne loswerden mit der Pille? Die Wirkung von Antibabypillen auf unreine Haut!

Akne! Ist es empfehlenswert, die Pille einzunehmen, um eine bessere Haut zu erhalten? Wir geben die Antwort.

Antibiotika

Anders sieht das bei schweren Formen der Hautkrankheit aus: Bei der Behandlung von Akne in den Stadien 3 und 4 (mittelschwere und schwere Formen) empfiehlt der Dermatologe die Anwendung von systemischen Antibiotika wie Minocyclin, Doxycyclin, Tetracyclin oder Erythromycin.

Diese Medikamente werden verschrieben, um effektiv gegen die Entzündungen vorzugehen und das Bakterienwachstum zu hemmen.

Hormonelle Therapie

Bei im Erwachsenenalter auftretender Akne liegt häufig ein hormonelles Ungleichgewicht zugrunde. In solchen Fällen kann ein Dermatologe nach der Untersuchung in der Regel eine Hormontherapie verschreiben.

Hautpflege mit Hanf
Natürliche Hautpflege mit Hanföl und CBD

Hanf und CBD erfüllen viele Zwecke – einer davon ist die Hautpflege. Aber wieso sind sie so gut? Wir klären auf...

Retinoide

Retinoide, abgeleitete Formen von Vitamin A, zielen darauf ab, die Zellfunktion zu normalisieren. Sie sind wirksam bei der Bekämpfung von Akne und deren Nachwirkungen wie Narbenbildung und Hyperpigmentierung. Vitamin-A-Säure gleicht den Hautton aus und verbessert die Hautstruktur, indem sie die Ablösung abgestorbener Hautzellen beschleunigt.

Lichttherapie

Die Behandlung von Akne mit Lichttherapie beinhaltet die Anwendung eines intensiven Lichtstrahls, der auf die betroffenen Hautpartien gerichtet wird. Dadurch wird die Talgproduktion reduziert. Die Behandlung verbessert auch die Durchblutung der Talgdrüsen und fördert die Regenerationsprozesse der Haut. (Quelle: gesundheitsinformation.de)

Frau, die von der Apothekerin beraten wird

Fazit: Heilung bei Akne? Ja, mit der richtigen Behandlung!

Wie bei den meisten anderen Erkrankungen auch ist es bei Akne wichtig, den individuellen Auslöser zu finden. Außerdem stellt eine maßgeschneiderte, individuelle Behandlung das A und O jeder erfolgreichen Akne-Therapie dar. Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit – und einen Teint, mit dem Sie sich wohlfühlen.

Ihr online Arzt
und Apothekenservice
Diskrete und qualifizierte Behandlungen
Konsultation und Rezept online
Kostenlose Lieferung der Medikamente
  1. https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/hautkrankheiten/was-genau-ist-akne-und-was-hilft-dagegen-734017.html
  2. https://www.eucerin.de/hautzustand/unreine-haut/was-ist-akne
  3. https://www.gelbe-liste.de/krankheiten/akne#Ursachen
  4. https://www.doktorabc.com/de/behandlungen/minocyclin
  5. https://www.gesundheitsinformation.de/akne-helfen-salben-tabletten-oder-lichtbehandlung.html

Dieser Artikel enthält keine medizinischen Ratschläge und ersetzt auch nicht eine ärztliche Beratung. Er dient ausschließlich informativen Zwecken. Wenden Sie sich bei allen Fragen der Gesundheit oder im Krankheitsfall unbedingt an einen Arzt oder Apotheker und lesen Sie auch die Beipackzettel Ihrer Medikamente vor Einnahme sorgfältig durch.

Approval date:
Reviewed date:
Advisory Board
Teilen
Auch interessant:
Frau Kontur Abnehmen
Frau Kontur Abnehmen

Abnehmen muss nicht kompliziert sein. Mit unseren praktischen Tipps können Sie schnell und nachhaltig Gewicht verlieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Ziele effektiv erreichen.