So managen Sie Ihren Diabetes Typ 2 einfach und effektiv

Facebook
Ärztin, die den Bauchumfang eines Mannes misst
Das Redaktionsteam des DoktorABC Wellness Hubs

Wir schreiben regelmäßig über Diabetes, Abnehmen und andere Ernährungsthemen, um Ihnen fundierte Tipps, Tools und Ratschläge für den Alltag zu geben.

Mit seinem Diabetes gut umzugehen ist keine Wissenschaft. Um lange bei guter Gesundheit zu bleiben und entspannt mit Diabetes vom Typ 2 zu leben, können Patienten einiges selbst tun. Wir zeigen die besten Möglichkeiten.
Was Sie in diesem Artikel erfahren:
DoktorABC: Ihr Arzt- und Apothekendienst online
Finden Sie mit DoktorABC eine Behandlung oder erneuern Sie Rezepte für mehr als 30 Krankheiten online, inklusive kostenlosem Versand der Medikamente bis zu Ihrer Haustür in nur 24 – 48 Stunden.

Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der die Bauchspeicheldrüse gar kein oder zu wenig Insulin produziert. Dieses Hormon ist für den Diabetes vom Typ 2 Umwandlung von in der Nahrung enthaltenen Kohlenhydrate zuständig und sorgt damit unter anderem für einen stabilen Blutzuckerspiegel im Körper.

Rund 7 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland ist von der im Volksmund auch Zuckerkrankheit genannten Störung betroffen.

Die überwiegende Mehrheit von ihnen hat dabei einen Diabetes vom Typ 2, bei dem aus unterschiedlichen Ursachen die Insulinproduktion immer geringer wird und schließlich in einigen Fällen sogar ganz ausbleiben kann. (Quelle: bundesgesundheitsministerium.de

Junger Mann, der bei sich selbst den Blutzuckerspiegel misst

Diabetes-Schulungen für Typ-2-Patienten

In einem frühen Stadium der Erkrankung kann es sein, dass der Blutzuckerspiegel durch Maßnahmen wie Gewichtsreduktion, regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung unter Kontrolle zu bekommen ist. In späteren Stadien kann eine zusätzliche Gabe von Metformin oder einem anderen Blutzucker senkenden Medikament notwendig sein.

Patienten mit einem Typ-2-Diabetes müssen sehr viel Disziplin aufbringen, um jeden Tag aufs Neue die Herausforderungen ihres Diabetes-Managements anzunehmen.

Um das einfacher zu gestalten, setzen Gesundheitsversorger auf eigens konzipierte Diabetes-Schulungen, die Patienten in unterschiedlichen Situationen auf ihren Alltag vorbereiten und sie dabei begleiten sollen.

Sie können beispielsweise Schulungen für diese Schwerpunkte wahrnehmen:

  • Einführung in das Diabetes-Typ-2-Management für frisch diagnostizierte Patienten
  • Auffrischungs-Schulungen bei einem „Diabetes-Burnout“, also einem Motivationstief in der Eigenbehandlung
  • Lehrgänge für Patienten, die eine veränderte Behandlung erfahren, zum Beispiel ein Umstieg auf Insulin
  • Schulungen zu den Themen „Diabetisches Fußsyndrom“ oder „Unterzuckerung wahrnehmen“
  • speziell für Senioren ausgerichtete Schulungen
  • sowie weitere nach Spezialthemen sortierte Maßnahmen für Patienten

Aktuelle Schulungsangebote nach den Anforderungen der Deutschen Diabetischen Gesellschaft (DDG) finden Sie hier. (Quelle: diabinfo.de)

Ärztin, die einem älteren Patienten Blut abnimmt
Ihr Online Arzt- und Apothekenservice
Mehr als 35 Behandlungen
Verwenden Sie
WH10
Entdecken Sie mehr Online-Behandlungen
*AGB GELTEN

DMP Diabetes Typ 2

Das Akronym DMP steht für Disease Management Program, zu Deutsch also für Behandlungsprogramm für Menschen mit Typ-2-Diabetes.

Im konkreten Fall handelt es sich um folgende Bausteine:

  • Planung der Therapie mit dem behandelnden Arzt oder der Ärztin und Arztbesuche in fest definierten Intervallen
  • Teilnahme an Schulungen zum Diabetes Management, Ernährung, Raucherentwöhnung und anderen relevanten Themen
  • Erfassung aller medikamentösen Therapien
  • Diabetes-Pass
  • Prävention und Behandlung von Folgeerkrankungen, wie etwa Nerven- oder Nierenschäden

(Quelle: gesundheitsinformation.de)

Alle Patienten mit der gesicherten Diagnose Diabetes Typ 2 haben ein Anrecht auf die Teilnahme am DMP. Alle gesetzlichen Krankenkassen unterstützen das Programm und bieten entsprechende Begleitungen an.

Damit lässt sich Diabetes vom Typ 2 gut in die täglichen Abläufe integrieren. Gleichzeitig kann schnell eingegriffen werden, sollten sich die Werte und damit der Zustand des Patienten verändern. Für Betroffene stellt das eine große Erleichterung im Umgang mit ihrem Diabetes mellitus dar. (Quelle: tk.de)

Mann, der zu Hause Sport macht

Das können Sie selbst tun

Einige der Faktoren, die Typ-2-Diabetes verursachen oder zumindest begünstigen können, liegen durchaus in der Hand des Patienten. Zu ihnen zählen:

1. Sport bei Diabetes 

Sport hilft dabei, die Muskeln zu aktivieren, die ihrerseits mehr Energie verbrennen und so den Blutzuckerspiegel senken.

Deswegen wird Diabetes-Patienten zu mindestens moderater, regelmäßiger Bewegung geraten. Hilfreich kann bereits ein zügiger Spaziergang von einer halben Stunde sein, an mindestens fünf Tagen die Woche.

Klären Sie das für Sie richtige Maß an Sport unbedingt mit Ihrem Arzt ab, denn auch Überlastung kann unter Umständen schädlich sein. (Quelle: apotheken-umschau.de)

Unsere Leseempfehlung!
Gewicht reduzieren, Diabetes Typ 2 verbessern: So geht’s

Gewichtsabnahme kann eine effektive Therapie bei Diabetes Typ 2 sein. Erfahre mehr darüber in unserem Artikel.

2. Gewicht und Ernährung

Falls Sie Übergewicht haben, kann eine Abnahme von 5 bis 10 Prozent des ursprünglichen Gewichtes zu deutlich besseren Blutwerten führen.

Vor allem die Rettungsringe am Bauch sollten möglichst verschwinden, denn sie werden mit einem schlechten Kohlenhydratstoffwechsel in Verbindung gebracht. Beim Essen gibt es keine Spezialnahrung für Diabetiker. Sie sollte vor allem ausgewogen sein und ausreichend Ballaststoffe, Proteine und gesunde Fette enthalten.

Achten Sie auch auf Pausen zwischen den Mahlzeiten, damit der Organismus genügend Zeit hat, die Nährstoffe zu verarbeiten. Auf Zwischenmahlzeiten sollte deswegen verzichtet werden. (Quelle: diabinfo.de)

Eine Liste mit empfehlenswerten Lebensmitteln finden Sie hier.

Diabetes & Ernährung
Zucker ade – Beste Strategien für eine gesündere Ernährung

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Zuckerkonsum reduzieren und ein gesünderes Leben führen können. In unserem Artikel geben wir Ihnen praktische Ratschläge und Expertentipps für einen erfolgreichen Zuckerentzug.

3. Alkohol in Maßen

Der Konsum eines Feierabendbierchens oder eines gepflegten Glases Wein senkt den Blutzuckerspiegel ab.

Was sich zunächst vorteilhaft für Diabetiker anhört, kann aber im Gegenteil gefährlich sein. Gut eingestellte Blutzuckerwerte können so aus dem Ruder laufen. Im schlimmsten Fall droht eine Unterzuckerung. (Quelle: aerzteblatt.de)

4. Stress abbauen

Noch sind die genauen Mechanismen, die Stress im Körper auslöst, nicht ganz geklärt. Es scheint allerdings so, dass Stress beim Menschen dazu führt, dass der Blutzuckerspiegel ansteigt.

Zudem kann auch Diabetes an sich Stress auslösen, denn es gibt dabei einiges zu beachten und Rituale einzuhalten. Um diesen Faktoren vorzubeugen, wird empfohlen, seelischen Druck durch Entspannungsübungen, Meditation oder Sport abzubauen.

Das dient auch dazu, den Diabetes besser unter Kontrolle zu halten. (Quelle: apotheken-umschau.de)

So schlafen Sie wieder gut mit Diabetes!
Besser schlafen mit Typ-2-Diabetes: 10 Tipps für eine ruhige Nacht

Eine ruhige Nacht ist für Menschen mit Typ-2-Diabetes besonders wichtig. Leider kann die Krankheit den Schlaf beeinträchtigen. Wir haben 10 hilfreiche Tipps zusammengestellt

5. Kontrolle der Parameter

Nicht zuletzt ist es von größter Wichtigkeit, dass Patienten mit Typ-2-Diabetes regelmäßig selbst ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren.

Falls Medikamente oder Insulin verordnet wurden, sollte sorgfältig auf eine richtige und pünktliche Einnahme geachtet werden. Das sorgt für einen stabilen Blutzucker und die reibungslose Integration des Diabetes mellitus in den Alltag des Patienten. (Quelle: helios-gesundheit.de)

Eine Schale Obst und Gemüse neben medizinischem Klemmbrett und Stethoskop

Gelungenes Diabetes-Management erfordert viel Mitwirkung

Patienten mit Typ-2-Diabetes können – und müssen – aktiv an ihrer Gesundheit arbeiten. Gezielte Maßnahmen, die den Blutzuckerspiegel stabil halten, bescheren ihnen im Idealfall eine beinahe normalen Alltag.

Zudem beugen sie so Folgeerkrankungen vor und können im besten Fall lange ohne Medikamente oder Insulingaben auskommen. Diese Aussichten sollten den Einsatz wert sein.

Ihr online Arzt
und Apothekenservice
Diskrete und qualifizierte Behandlungen
Konsultation und Rezept online
Kostenlose Lieferung der Medikamente
  1. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/gesundheitsgefahren/diabetes.html
  2. https://www.netdoktor.de/krankheiten/diabetes-mellitus/diabetes-typ-2/
  3. https://www.ddg.info/behandlung/zertifizierung/schulungsprogramme
  4. https://www.diabinfo.de/leben/typ-2-diabetes/behandlung/patientenschulung.html
  5. https://www.gesundheitsinformation.de/disease-management-programm-bei-typ-1-diabetes.html
  6. https://www.tk.de/techniker/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/diabetes/tk-plus-bei-diabetes-mellitus/warum-dmp-2010714
  7. https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/diabetes/typ-2/diabetes-mellitus-typ-2-808639-mehrseiter-6-therapie.html
  8. https://www.diabinfo.de/leben/typ-2-diabetes/behandlung/ernaehrung.html
  9. https://www.profil.de/ueber-diabetes/ernaehrung-mit-diabetes#first
  10. https://www.kkh.de/content/dam/kkh/dokumente/flyer-broschueren/ernaehrung-fuer-diabetiker.pdf
  11. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/103531/Diabetes-Die-richtigen-Empfehlungen-zum-Umgang-mit-Alkohol
  12. https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/diabetes/alltag/schluss-mit-stress-815691.html
  13. https://www.helios-gesundheit.de/magazin/news/news/blutzucker-messen-so-klappts-richtig/

Dieser Artikel enthält keine medizinischen Ratschläge und ersetzt auch nicht eine ärztliche Beratung. Er dient ausschließlich informativen Zwecken. Wenden Sie sich bei allen Fragen der Gesundheit oder im Krankheitsfall unbedingt an einen Arzt oder Apotheker und lesen Sie auch die Beipackzettel Ihrer Medikamente vor Einnahme sorgfältig durch.

Approval date:
Reviewed date:
Advisory Board
Teilen
Auch interessant:
Doktor Cannabis Medizin
Doktor Cannabis Medizin

Cannabis hat vielfältige Auswirkungen auf verschiedene gesundheitliche Aspekte. Dieser Artikel beleuchtet, wie Cannabis die erektile Dysfunktion, Verhütung, Bluthochdruck, Abnehmen, Diabetes, Wechseljahresbeschwerden, Asthma und vorzeitigen